Unser Baby liebt es im Wasser zu strampeln und zu plantschen. Somit musste eine neue (auch mobile) Lösung her, die bestenfalls noch platzsparend zu verstauen ist.

Die im Wickeltisch integrierte Badewanne ist sehr praktisch und hat uns viel Freude bereitet. Seit dem fünften Lebensmonat liebt es unsere Tochter im Wasser zu strampeln und zu spritzen. Ein ungehemmtes Badevergnügen ging somit stets mit einer Überflutung unseres Badezimmers einher.

Wir suchten nun nach einer mobilen Wanne, die platzsparend aufzubewahren ist und möglichst hohen Komfort beim Baden bietet. Wir haben uns für das faltbare Stokke Flexi Bath entschieden.

Flexi Bath Wanne

Flexi Bath Wanne

Flexi Bath Baby

Flexi Bath Baby

Insbesondere die Badestütze (der Babysitz, der aussieht wie eine Rutsche) bietet uns den gesuchten Komfort. Unsere Kleine kann noch nicht alleine sitzen. Durch das Festhalten war ich beim Waschen oder Bespaßen mit dem Badebuch etc. immer eingeschränkt. In der Badestütze liegt sie nun ganz allein und sicher.

Flexi Bath zusammengeklappt und verstaut

Flexi Bath zusammengeklappt und verstaut

Zugegeben, wenn wir die neue Wanne auf den Boden stellen, geht auch viel Wasser durch das Strampeln vorbei. Wenn wir sie jedoch in unsere Badewanne stellen, ist das Badevergnügen für alle ganz groß.

Wir haben die Wanne gebraucht gekauft und uns vorher nicht live angesehen. Wir hatten sie uns etwas größer vorgestellt. Bis zum vierten Lebensjahr, wie vom Hersteller angegeben, wird sie wohl nicht reichen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.