Die Prägung eines Kindes auf die Stimmen der Eltern beginnt bereits im Mutterleib. Wenn das Baby dann endlich da ist, solltet ihr euch täglich unterhalten. Dabei geht es um das Schaffen einer vertrauten und geborgenen Umgebung sowie die Konditionierung auf eure Stimmen.

Wir reden sehr viel mit unserer Kleinen und verzichten dabei auf „Babysprache“ die nur aus Lauten besteht. Das Nachahmen von Babysprache finde ich persönlich albern und kann auch keinen Mehrwert erkennen. Verniedlichungsformen (Diminutiv) sind davon natürlich ausgenommen.

Durch das Vorlesen bekommt das Baby einen ausgeprägten Wortschatz und gute Sprache zu hören. Das soll nicht heißen, dass wir nicht gut reden können. Jedoch verfällt jeder von uns ab und an in einen „Slang“ bzw. Dialekt.

Wir lesen unserer kleinen Prinzessin viel vor, meist vor dem Schlafengehen. Der Geschichte kann sie natürlich mit ihren drei Monaten noch nicht folgen. Dennoch wirkt es beruhigend und sie hört gespannt zu.

Man kann eine Vielzahl von Büchern mit Vorlesegeschichten für jedes Alter kaufen. An dieser Stelle möchte ich ein tolles Angebot der Stiftung Lesen in Zusammenarbeit mit der Deutsche Bahn Stiftung gGmbH vorstellen:

www.einfachvorlesen.de

Vorlesen mit einfachvorlesen.de

einfachvorlesen.de auf dem iPad

Auf einfachvorlesen.de findet ihr Vorlesegeschichten für Kinder unterschiedlichen Alters (3-7 Jahre). Die Darstellungen sind für mobile Endgeräte optimiert, Schriftart und Schriftgröße lassen sich ganz einfach einstellen. Die Geschichten bestehen aus Texten und Illustrationen. Im Grunde sind es online gestellte Bücher. Die Bücher sind ca. 30 Tage im Web einsehbar. Um immer auf dem Laufenden zu bleiben, kann man sich für den Newsletter anmelden oder einer WhatsApp-Info-Gruppe beitreten.

Wir lesen ganz bequem und zu jeder Zeit auf dem iPad. Die Geschichten, die uns gefallen, kaufen wir dann als Bücher nach (wegen der zeitlich beschränkten Verfügbarkeit auf einfachvorlesen.de).

Tipp: Die Vorlesetipps auf einfachvorlesen.de genau studieren!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.