Für den Transport eures Babys gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

Kinderwagen vs. Babytrage

Für mich schlägt die Babytrage den Kinderwagen um Längen. In diesem Artikel möchte ich unsere beiden Tragesysteme vorstellen und kurz die Vorteile erläutern.

Die Vorteile einer Babytrage gegenüber einem Kinderwagen sind:

  • drinnen und draußen nutzbar
  • immer freie Hände
  • sehr geringes Packmaß
  • platzsparende Fortbewegung
  • kein Aufzug nötig
  • schön warmes Baby durch Körpertemperatur des Trägers
  • Geruch und Herzschlag des Trägers wirken beruhigend auf das Baby
  • das Schaukeln beim Gehen kennt das Baby aus dem Mutterleib
  • das Baby kann sich besser umsehen und den Ausflug aktiv erleben
  • die Kontrolle über das Baby ist leichter und besser, da es sich direkt am Körper befindet
  • ein Spaziergang mit einem 6kg-Baby vorn dran, ist auch immer ein kleines Workout 😉
  • das Tragen des Babys unterstützt aktiv die Entwicklung des Beckens

Grundsätzlich könnt ihr euer Baby mit einem Tagetuch oder einem Tragsystem (Babycarrier) am Körper transportieren.

Tragetuch vs. Tragesystem

Tragetücher und Tragsystem gibt es von vielen Herstellern mit im Grundsatz gleichem Aufbau und Unterschieden in den Details.

Baby - Tragetuch

Wir haben ein Tragetuch über mehrere Wochen getestet (vielen Dank an unsere liebe Hebamme Daniela für die Leihgabe). Meiner Meinung nach hat so ein Tragetuch folgende Vorteile:

  • individuell anpassbar
  • passend für jede Kindergröße bzw. auf jeden Träger
  • ganz einfach locker oder fest wickeln
  • das Baby wetterabhängig geschlossener oder offener einwickeln

Demgegenüber stehen folgende Nachteile:

  • kompliziertes Anlegen (abhängig vom Geschick des Trägers)
  • das Anlegen dauert länger

Farbige Tücher erleichtern das Anlegen (unterschiedliche Farben an den Rändern und/oder unterschiedliche Farben der beiden Enden).

Von den Babytragen besitzen wir mittlerweile zwei Modelle. Die MARSUPI Classic, den Liebling meiner Frau und den STOKKE MyCarrier, meinen Favoriten.

Das Tragesystem von Marsupi kann am ehesten mit dem Tragegefühl eines Tagetuches verglichen werden. Es gibt keine Versteifungen und die Trage ist durch Klett individuell anpassbar. Durch die vorgegebene Form lässt sich die Trage wesentlich schneller anlegen, als ein Tuch. Passform und Einstellungsmöglichkeiten sowie das Material – die Marsupi besteht aus Baumwolle oder einem Baumwollen-Leinen-Mix – sind ähnlich denen eines Tragetuches. Der Unterschied ist das leichtere Anlegen.

Babytrage - Marsupi vorn

MARSUPI Classic

Babytrage - Marsupi hinten

MARSUPI Classic

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der MyCarrier von STOKKE ist vom Aufbau eher wie ein Rucksack konzipiert. Variabler Gurt am Bauch und an den Schultern. Die Sitzposition das Babys lässt sich durch viele kleine Gurte und unterschiedliche Haltepunkte umfassen einstellen. Die Trage trägt etwas mehr auf und ist aufgrund eingebauter Verstärkungen steif und stabil. Durch den „Rucksackaufbau“ verteilen sich die mittlerweile 6kg Gewicht unserer Prinzessin sehr schonend auf den Körper des Trägers. Lange Ausflüge sind somit ein Kinderspiel. Ich schätze diesen Komfort für mich und unser Baby außerordentlich. Das Netzgewebe, aus dem die Trage besteht, ist sehr strapazierfähig und bietet einen sehr gute Luftzirkulation.

Babytrage - Stokke

STOKKE MyCarrier

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.